top of page
  • AutorenbildBärbel

Süßer Mangoldkuchen - das Rezept

Aktualisiert: 7. Juni 2023

Es geht mir in meinem Blog ja hauptsächlich um Gemüsesorten und Grundlagenwissen. Konkrete Rezepte werde ich nur bloggen, wenn ich ein sehr besonderes Rezept gefunden habe. Das gilt eindeutig für den süßen Mangoldkuchen.





Da mir einige Zutaten für das Originalrezept fehlten und ich es gerne etwas schneller in der Zubereitung haben wollte, habe ich ein wenig experimentiert und mein persönliches Rezept daraus gemacht. Es reicht für eine Auflaufform/Kuchenform von ca. 16 x 26 cm und geht so:


Für den Teig:

  • 250 g Mehl

  • 70 ml Öl

  • 150 ml Wasser

  • 1/2 TL Salz

  • 35 g Zucker


Für die Mangoldfüllung:

  • 400 g Mangold

  • ein kleiner Apfel

  • 35 g Zucker

  • 20 g Rosinen

  • 20 g Mandelblättchen

  • 20 g geriebenen Parmesan

  • 1 EL Olivenöl

  • Salz, Pfeffer

  • Puderzucker und einige Mandelblättchen zum Verzieren









So geht's:


  1. Alle Teigzutaten verkneten, Teigschüssel abdecken und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit den Mangold waschen und die Blätter von den Stielen schneiden (Die Stiele werden für dieses Rezept nicht gebraucht und können anderweitig verwendet werden.) Die Blätter in finderdicke Streifen schneiden, in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 2 Minuten überbrühen. Dann in ein Sieb geben, abtropfen und abkühlen lassen.

  3. Den Apfel entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit allen Füllungszutaten sowie dem etwas ausgedrückten Mangold vermischen.

  4. Die Back- bzw. Auflaufform fetten und mit 2 Dritteln des Teigs den Boden und die Seiten der Form dünn auskleiden. Ich mache das, indem ich Teiggkugeln vom Teig abnehme und diese dann in der Form flachdrücke, so dass sich der Teig nach und nach über die ganze Form erstreckt. Das restliche Drittel des Teigs als Deckel ausrollen. Die Füllung in die Form geben und den Teigdeckel mit den Seiten zusammendrücken. Nun noch den Deckel mit einem scharfen Messer mehrmals einritzen. Bei Ober-Unterhitze bei 175 Grad ca. eine Stunde backen. Nach dem Abkühlen mit gesiebtem Puderzucker und Mandelblättchen verzieren.

Zu dem Kuchen passt sowohl ein Glas Weißwein als auch eine Tasse Kaffee.

Hat er Dir geschmeckt? Schreibe es gerne in den Kommentar.


Tschüs und bis zum nächsten Mal

Bärbel

24 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Guest
Feb 15

So habe ich ja noch nie an Kuchen gedacht! Muss ja echt nicht immer süß oder gar Schoko sein😉

Ich bleib dran, Sabine

Like
bottom of page