top of page
  • AutorenbildBärbel

Herzlich Willkommen zu meinem Blog!






Ich freue mich total, dass es heute nun losgeht! Einmal die Woche möchte ich Dich durch die Grundlagen der Kochkunst führen und sowohl mein Wissen als auch meine große Freude am Selberkochen mit Dir teilen.


So werde ich Dir regionale Gemüsesorten vorstellen, die in Vergessenheit geraten sind oder auf eine neue Art entdeckt werden können. Vor allem möchte ich Dich mitnehmen zu meinen Küchenexperimenten, mit denen ich mir selber gerne meine ‚Warums‘ und ‚Wies‘ erforsche und beantworte.


Wenn ich die eine oder den anderen durch meinen Blog zum Selberkochen oder zu eigenen Kochexperimenten inspirieren kann, wäre ich rundum zufrieden.


Wie ich zum Kochen kam? Gelernt habe ich das Kochen als Kind und fand es toll, bei meiner Mutter mitkochen zu dürfen und Schritt für Schritt immer mehr leckere Dinge herstellen und anschließend mit der Familie aufessen zu können. Meine Mutter hat meinen Wissensdurst sehr unterstützt und insbesondere mein Vater befand meine experimentelle Küche für ausnahmslos gut und aß sie mit Begeisterung. Ehrlich gesagt, glaube ich, dass dabei insbesondere meine frühen Variationen von gefüllten Tomaten durchaus gewisse Herausforderungen in ihrer Füllung bargen... Bei mir hat sich durch seinen Zuspruch aber verfestigt, dass Kochexperimente echt Spaß machen und Kochen leckere Ergebnisse bringt.


Auch wenn meine Kochfreude in verschiedenen Lebensphasen durchaus unterschiedlich stark ausgeprägt war, habe ich sie immer wieder gefunden und seit vielen Jahren koche und backe ich sehr oft. Zum einen weil ich gerne etwas Leckeres esse und zum anderen, weil ich mit dem so wunderbar handwerklichem Schnippeln, Kneten und Rühren mit meinen Händen schöne Dinge erschaffen kann. Je mehr ich koche und backe, desto mehr Fragen fallen mir dazu ein, die ich mir dann durch Recherche und Ausprobieren beantworte. Und so entstand die Idee zu diesem Blog.


Lass‘ uns nun die Kochreise mit dem Mangold starten.

Meine ersten Artikel werde ich in kurzen Abständen posten, um dann immer donnerstags mit einem neuen Thema für Dich da zu sein.


Tschüs

Bärbel


P. S.: Du findest mich auch auf Instagram








52 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 Comments


krone.sabine
May 31, 2023

Stimmt es eigentlich, das man Rhabarber und Spargel nur bis zu einem bestimmten Tag im Juni ernten kann und warum ist das denn so? Dich kann ich das ja fragen;-)

Like
Bärbel
Bärbel
Jun 01, 2023
Replying to

Ja, das stimmt. Sowohl der Spargel als auch der Rhabarber sollten nur bis zum 24. Juni geerntet werden. Der Hauptgrund dafür: Die Pflanzen können sich dann von der Ernte erholen und man sichert sich damit eine gute Ernte für das nächste Jahr.


Dass es genau der 24. Juni sein soll, hängt vermutlich damit zusammen, dass das der Johannitag ist, der früher - analog zum Weihnachtsfest 6 Monate später - gefeiert wurde. So hat man den Erntestopp mit einem markanten Datum verknüpfen können.


Tschüs Bärbel

Like

Sibylle Kraus
Sibylle Kraus
May 23, 2023

Dazu gelernt: wusste ich gar nicht, dass Mangold nachwächst. Sehr spannend. Und ich freue mich schon auf das Rezept im nächsten Blogbeitrag. Herzliche Grüße Sibylle😀

Like
bottom of page